• Ginko

    Angelika Gräfin Wolffskeel von Reichenberg

Urheimische Philosophie nach Dr. Pandalis – Erfahrungen mit den Naturprodukten von Dr. Pandalis

Datum
Samstag, 23. November 2019
Uhrzeit
von 9.00 bis 16.00 Uhr (inkl. Pausen)
Kosten
Teilnahme kostenlos
Dozent/-in
Angelika Gräfin Wolffskeel von Reichenberg
Veranstaltungsort
Meistersingerhalle Nürnberg, Münchener Str. 21, 90478 Nürnberg

Das Gute liegt so nah!

Direkt vor unserer Haustür finden wir zahlreiche urheimische Pflanzen, die unserer Gesundheit gute Dienste leisten können.

Dazu zählen Bärlauch,Dreiblatt, Wild-Artischocke, Waldwegwarte und viele mehr. Doch mit wachsender Beliebtheit fernöstlicher Heilmethoden, wie der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) oder Ayurveda, ist das Wissen über unsere eigene urheimische Medizin, stark in Vergessenheit geraten.

Wir möchten die wertvollsten urheimischen Pflanzen, mit denen schon unsere Urahnen Krankheiten heilten, aus ihrem Nischendasein holen und ihren Stellenwert für die moderne Naturmedizin neu definieren.

Dr. Pandalis steht für nachhaltige Gesundheit durch urheimische Pflanzen:
• mit denen der Organismus schon seit Generationen vertraut ist,
• Arzneimittel, diätetische Lebensmittel, Medizinprodukte, Nahrungsergänzungsmittel und Naturkosmetik ohne synthetische Hilfs- oder Zusatzstoffe.

Wir leben in einer Epoche der „schleichenden Vergiftung“. Noch nie wurde unser Organismus so intensiv mit Stoffen belastet, die er nicht kennt. Dazu zählen Luftschadstoffe, chemische Medikamente, Lebensmittelzusatzstoffe, Gülle und Pestizide aus der Landwirtschaft, aber auch exotische Nahrungsmittel und Produkte aus der „Genküche“.

Während der Speiseplan unserer Vorfahren über Jahrhunderte hinweg nur wenige Änderungen erfuhr, wird unser Organismus heute täglich aufs Neue mit fremden Substanzen konfrontiert. Die Folge davon sind chronische Krankheiten, die zu Großmutters Zeiten noch unbekannt waren. „Diese schnelle Nahrungsänderung stellt ein Risiko für die Gesundheit dar und könnte erst, wenn überhaupt, im Laufe vieler tausend Generationen durch Anpassung abgefangen werden“, heißt es in dem Standardwerk „Ernährung des Menschen“ von I. Elmadfa.

____

Fortbildungsnachweis


Sie erhalten von uns für jedes Seminar einen Fortbildungsnachweis, dazu aktuelle Nachrichten. 
Wichtig: Der Fortbildungsnachweis ist ein Dokument und vom Inhaber sorgfältig aufzubewahren.

Von Ihrem Fachverband erhalten Sie ein Heft für Ihre Aus- und Weiterbildung. Bitte bringen Sie dieses Heft zu jeder Fortbildung mit. Die Seminarleitung wird mit Unterschrift Ihre Teilnahme bestätigen.

Vor allem dient der Fachfortbildungsnachweis der Qualitätssicherung. Jeder Heilpraktiker sollte bemüht sein, mindestens fünf Ausbildungstage pro Jahr anzustreben, um wenigstens dem Mindeststandard zu genügen. Im eigenen Interesse ist allerdings ein höherer Standard erwünscht. 
Insbesondere ist in der Berufsordnung für Heilpraktiker (BOH) das Bestreben nach einem aktuellen Wissens- und Praxisstand verankert. Dazu heißt es in Art. 5 Abs. 1 BOH: „Heilpraktiker sind zur ständigen Weiterbildung in den von ihnen ausgeübten Disziplinen verpflichtet".

____

Veranstaltungsort


Meistersingerhalle Nürnberg
Münchener Str. 21
90478 Nürnberg

____

Kontakt

BDHN e.V. – Bund Deutscher Heilpraktiker und Naturheilkundiger e.V. 

Weiglstraße 9
80636 München
Telefon: 089-6018429

Fax: 089-6017913

Herrn Kolder

____

Anmeldung


Keine Anmeldung erforderlich.

 

Spruch Lerninhalte